Deutsch-Themen aus dem Deutschunterricht von einem Schüler für Schüler
März 29th, 2013 at 23:24
Posted by Admin in Textanalyse

Auf die politische Rede werden Schüler, beispielsweise im Gymnasium, im Zuge der Textanalyse stoßen. Anhand einer politischen Rede muss der Schüler dann meist den Inhalt/die Kerngedanken oder auch die Intention der Rede herausarbeiten. Oft wird auch eine Untersuchung des inhaltlichen Aufbaus und der sprachlichen Mittel gefordert.

Bei einer Analyse einer politischen Rede, sollte man auf einige Aspekte achten. So ist erstmals der Kontext der Rede wichtig. Bei diesem Punkt spielt die Zeit, in der die Rede gehalten wurde, eine wichtige Rolle und auch der Ort sollte nicht übergangen werden. Wichtig ist auch das Verständnis der politischen Situation, durch die die Rede entstanden ist.

Der Inhalt ist ein weitere sehr wichtiger Aspekt bei der politischen Rede. Den Inhalt bzw. die Kerngedanken einer Rede müssen oft vom Schüler wiedergegeben werden. Hier muss erst einmal das richtige Thema/die richtigen Themen erkannt werden. In einer politischen Rede werden meist mehrere Themen angesprochen, hier gilt es das zentrale Thema herauszuarbeiten. Je nach Rede stellt der Vortragende Thesen auf, die er begründet oder eben auch nicht. Und wenn er keine Begründung liefert, warum könnte das wohl so sein?

Der Redner selbst spielt keine unwichtige Rolle bei einer politischen Rede. Zu ihm findet man oft noch zusätzliche Informationen auf dem zu bearbeitenden Arbeitsblatt, um die Rede besser einordnen zu können. So spielt die Zugehörigkeit des Redners eine wichtige Rolle für den Inhalt der Rede. Ein Oppositioneller kann freier die aktuelle Regierung kritisieren, wie beispielsweise ein Minister, der in der Regierung tätig ist. Nicht immer ganz einfach herauszufinden sind die Absichten des Redners. Welche Ziele verfolgt er mit der Rede und wie sind die Erfolgsaussichten dieser Ziele in Anbetracht der aktuellen politischen Lage zu bewerten?

Kurz eingegangen werden sollte auch auf die Adressaten der Rede. Wenn spricht der Redner mit der Rede an und wen vielleicht auch nicht. Wie nimmt der Redner Kontakt mit seinen Zuhörern auf, und versucht er überhaupt eine Bindung aufzubauen? Untersucht werden sollte auch, wie der Redner mit politischen Gegner in der Rede umgeht. Kritisiert er sie oder greift er sie gar offen an? Oder hält er sich mit offenen Anfeindungen zurück, wenn ja, was für Beweggründe könnte er haben?

In den meisten Fällen muss auch noch auf die sprachlich-rhetorische Mittel eingegangen werden. In vielen Reden tummeln sich unzählige sprachlich-rhetorische Mittel und dennoch ist es für viele Schüler nicht einfach sie zu finden. Hier macht Übung den Meister. Zu den rhetorischen Mitteln gehören beispielsweise:

  • Reizwörter
  • Anspielungen
  • Parallelismus
  • Klimax (Steigerung)
  • Metapher
  • Neologismus (Wortneuschöpfung)
  • Rhetorische Frage
  • Alliteration
  • Anapher
  • Ironie
  • Antithese
  • […]



Weitere Beiträge:

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment