Charakterisierung Roby und Toby – Besuch der alten Dame

Roby und Toby sind zwei Gangster aus Manhatten. Sie wurden in Sing-Sing zum elektrischen Stuhl verurteilt, kamen aber auf Fürbitte der Claire Zachanassian frei. Je Fürbitte zahlte sie eine Millionen Dollar. Die „beiden Kaugummi kauenden Herren“ heißen nicht wirklich Roby und Toby, sondern werden lediglich so von der „alten Dame“ genannt, da sie so in ihr Namensraster für ihre Angestellte fallen (siehe auch Koby und Loby oder Boby). Damit rückt das Individuum der Person gegenüber dem Leser und vor allem der alten Dame in den Hintergrund. Für Claire Zachanassian zählt bei ihren Angestellten (und auch Männern) nicht die Persönlichkeit, sondern lediglich der Zweck.

Die beiden tragen Claire Zachanassian, die aus fast nur noch Prothesen besteht, auf einer Sänfte.

Ein Gedanke zu „Charakterisierung Roby und Toby – Besuch der alten Dame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.