Kohlhaas entdeckt Luther-Plakat Szenenanalyse – Michael Kohlhaas

Hier erfolgt eine Szenenanalyse der Szene: „Kohlhaas entdeckt Luther-Plakat“ im Buch Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist. Die Szenenanalyse erfolgt in einer Auflistung von Stichwörtern, die entsprechende Punkte können natürlich jederzeit ergänzt werden.

Kurzzusammenfassung:

  • Kohlhaas befindet sich auf dem Schlosse zu Lütze und schmiedet neue Kriegspläne
  • Ist so beschäftigt das er ein neu angeschlagenes Plakat von Luther nicht bemerkt
  • möchte ein paar Knechte wegen ungehorsam aufknüpfen -> sieht sich als Richter und Vollstrecker
  • bemerkt vor der Erhängung der Knechte das Plakat von Luther
  • der Inhalt des Plakat trifft ihn schwer
  • muss das Plakat mehrmals durchlesen
  • als Reaktion reist er verdeckt zu Luther um die Sache mit dem Geistlichen zu klären

Aufbau:

Kann in vier Stücken unterteilt werden

  1. Kriegspläne des Protagonisten
  2. Handlungen der Knechte
  3. Entdeckung des Plakats
  4. Reaktion auf Inhalt und Urheber des Plakats

Sprache:

  • Metapher: „zerissenen Brust“
  • Hypotaxe (Satzgefüge)
  • Attribute der Macht (Volk weicht „schüchtern“ von ihm)
  • Symbole der Macht (Cherbusschwert, auf einem rotledernen Kissen, mit Quasten von Gold verziert)
  • Magische Zahl (zwölf Knechte)
  • Superlative („ … dem teuersten und verehrungswürdigsten Namen …“)
  • Symbolik der Verkleidung („thünringischer Landpächter) -> der „König“ wird zum „Pächter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.