Deutsch-Themen aus dem Deutschunterricht von einem Schüler für Schüler

Die Staatsratsszene im Buch Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist schließt an das Kohlhaas-Luther-Gespräch an. Nach dem Gespräch setzt Luther einen Brief auf, in dem er den Kurfürsten darum bittet, Kohlhaas freies Geleit nach Dresden und Amnestie zu gewähren. Der Brief trifft beim Kurfürsten in Dresden just zu diesem Zeitpunkt ein, als ein Zusammentreffen mit den wichtigsten Ratgebern des Kurfürsten stattfindet. So ist das Thema dann auch die Rebellion des Rosshändlers Kohlhaas, sowie die Bittschrift von Luthers und wie man nun vorgehen soll. Anwesend sind neben dem Kurfürsten von Sachsen auch seine Jugendfreunde der Kämmerer Kunz von Tronka und der Mundschenk Hinz von Tronka, sowie der Generalissimus Christiern von Meißen, der Gerichtspräsident Graf Wrede und der Staatskanzler Graf Kallheim.

Jeder dieser Ratgeber äußert sich nun gegenüber dem Kurfürsten zum Falle Michael Kohlhaas. Anbei die einzelnen Vorschläge:

Vorschlag von Hinz von Tronka

  • Ablehnung des Luther-Vorschlags
  • Auf keinen Fall Gewähr von Amnestie
  • Stimmt für Verurteilung von Wenzel von Tronka

Vorschlag von Graf Wrede

  • „schlichtes Rechttun“
  • es sollen die Forderungen von Kohlhaas akzeptiert werden
  • durch diese Konfliktlösung soll die Gewalspirale durchbrochen werden

Vorschlag von Christiern von Meißen

  • Gewaltsame Niederschlagung der Rebellion
  • Zusätzlich ein Missbrauchsprozess gegen den Kämmerer

Vorschlag von Graf Kallheim

  • er erwidert auf die Ankündigung des Missbrauchsprozess von Christiern von Meißen, dass in diesem Falle auch der Neffe von Christiern von Meißen, der Prinz Friedrich, der Prozess gemacht werden könne, da sich dieser im Feldzug gegen Kohlhaas Befehle übergangen haben solle
  • damit macht er die Anklage gegen den Kämmerer gegenstandslos, hilft ihm also aus der verzwickten Lage

Vorschlage von Kunz von Tronka

  • freies Geleit für Kohlhaas aber keine Amnestie

Entscheidung des Kurfürsten

  • vorerst keine Entscheidung, ist sich unschlüssig
  • möchte nach dem Gespräche eine Unterredung mit Graf Wrede führen (hat sich hier schon festgelegt!?)
  • entscheidet sich letztendlich für den Vorschlag von Graf Wrede und gewährt Kohlhaas einen neuen Prozess und damit freies Geleit nach Dresden samt Amnestie



Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge:

One Response to “Staatsratsszene Szeneanalyse – Michael Kohlhaas”

  1. 1
    Claudia Said: @20:29 

    Hinz und Kunz wurden vertauscht, muss andersherum sein!!

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment