Deutsch-Themen aus dem Deutschunterricht von einem Schüler für Schüler

Eine klare Personenkonstellation ergibt sich in den wechselseitigen Beziehungen zwischen dem Protagonisten Törleß und den beiden Mitschülern Beineberg und Reiting in Robert Musils Roman „Die Verwirrungen des Zöglings Törleß“. Zunächst ist die Beziehung zwischen Törleß und Basini als tragend für die gesamte Romanhandlung anzusehen. Törleß wird anfangs von Basini angezogen, gegen Ende jedoch immer mehr von ihm abgestoßen. Törleß ist sich also nicht im Klaren darüber, wie er mit Basini umgehen soll und daher wird Basini zum Kulminationspunkt von Törleß‘ Verwirrungen. Neben dieser Beziehungsachse stehen Beineberg und Reiting mit ihren jeweils unterschiedlichen weltanschaulichen Ansichten.

Reiting verkörpert die pragmatische, realistische Weltsicht und zeigt gegenüber Basini nur Kälte und Ignoranz. Er will Basini benutzen um von ihm für seine spätere militärische Karriere zu lernen. Dies wird durch viele Aussprüche im Roman deutlich, wie zum Beispiel „Basini ist in unserer Hand, wir können mit ihm machen, was wir wollen.“ Er experimentiert mit Basini um daraus Schlüsse für die Militärkarriere ziehen zu können. Dabei kennt er offenbar überhaupt keine Moral und will nur von der Macht, die ihm in diesem Moment zuteil wird, Gebrauch machen. Darüberhinaus ist dieses Verhalten größtenteils der bürgerlichen, soliden Seite zuzuordnen.

Beineberg verkörpert gegensätzlich zu Reiting die revolutionäre, metaphysische Weltsicht (über das eigentlich Normale hinausgehend). Auch Beineberg hat nicht viel für Basini übrig. er verachtet und quält ihn ebenso wie Reiting, jedoch vor einem anderen Hintergrund. Basini sei, so Beineberg, ein „Wurm“ und ein „Nichts“. Beineberg sieht sich selbst in der Rolle eines Revolutionärs und eines Visionärs, der Kontakt zur Weltseele über Basini herstellen will und somit völlig losgelöst ist von dem Irdischen. Törleß, der hin- und hergerissen ist von Basini ist auch hin- und hergerissen zwischen Reiting und Beineberg, kann sich nicht eindeutig mit einer Ansicht eines Mitschülers identifizieren und wendet sich somit auch zu Basini.




Weitere Beiträge:

5 Responses to “Personenkonstellationen in Die Verwirrungen des Zöglings Törleß”

  1. 1
    Mario Marin Said: @08:26 

    wer das liest ist doof

  2. 2
    Oliver Özil Said: @16:20 

    Irgendwie hilft mir das nicht weiter…blöööd aber immerhin kostenlos zu verfügung gestellt. thanks

  3. 3
    Simone Said: @15:49 

    Der Artikel ist nicht schlecht geschrieben, allerdings ist im letzten Absatz, meiner Meinung nach ein Fehler:

    „[…] hin- und hergerissen zwischen Reiting und Basini, kann sich nicht eindeutig mit einer Ansicht eines Mitschülers […]“

    Muss es nicht heißen, dass er zwischen Reiting und Beineberg hin- und hergerissen ist??!?!

    Naja, wird morgen schon irgendwie zu schaffen sein… Wer weiß, ob Törleß überhaupt im LK dran kommt…

    Viel Glück für alle NRW – Leute, die morgen ( 19.4) Deutschabi schreiben.

  4. 4
    Admin Said: @16:11 

    Hallo Simone,
    stimmt natürlich, war die falsche Person mit „B“. Danke für den Hinweis habe das natürlich ausgebessert.

    Viel Glück morgen im Abi!

  5. 5
    Rebecca Said: @17:42 

    erstmal Danke und viel Glück zurück^^
    Meiner Meinung nach gehört doch zu den Personenkonstellationen auch Törleß Beziehung zu seinen Eltern, die ja am Anfang recht stark ist und immer weiter verblasst oder nicht?

    ansonsten danke für diese tolle Seite, sie hat mir schon viel geholfen und viel Glück für alle , die auch morgen schreiben.

    Liebe Grüße

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment