Deutsch-Themen aus dem Deutschunterricht von einem Schüler für Schüler

Etwa neun Monate nach der Vermählung Effis mit Geert von Innstetten gebärt Effi eine Tochter, die den Namen Annie erhält. Ihre Schwangerschaft hatte Effi Briest unter anderem damit verbracht lange Spaziergänge in und um Kessin zu unternehmen. Bei diesen Spaziergängen lernte sie auch das Kindermädchen Roswitha kennen, das sie gleich in ihren Dienst nahm nachdem Annie geboren war.

In Kessin ergibt sich dann auch die Affäre mit Major von Crampas. Dieser taucht plötzlich dort auf und es stellt sich heraus, dass er ein Freund von Innstetten ist, da diese sich aus ihrer Zeit beim Militär kennen. Crampas ist ein Gegensatz zu Innstetten, da er sich weniger förmlich und steif, sondern eher emotional und leichtlebig verhält – jemand, den Effi sehr anzieht findet. Dadurch kommt es letztlich auch zu einer Affäre zwischen Effi und Crampas, die aber verheimlicht wird.


In Effis Leben ergibt sich dann erneut ein Bruch, da Innstetten ins Ministerium nach Berlin berufen wird und somit ein Umzug in die Großstadt ansteht. Hier fühlt Effi sich zum ersten Mal richtig frei, da sie sich aus der engen und lieblosen Gegend des kleinen Kessins befreien konnte. Hier wird sie zum ersten Mal relativ glücklich.

Sechs Jahre langt lebt Effi zusammen mit Innstetten also nun in Berlin und geht dann in eine Kur in den Kurort Bad Ems. Durch einen Zufall findet Innstetten in der Zeit, in der Effi in der Kur verweilt, einige Briefe, die Crampas zur Zeit der Affäre an Effi verfasst hat und aus denen eindeutig hervor geht, dass die beiden eine Affäre hatten. Aufgrund des damals noch sehr vorherrschenden Ehrenkodexes, fordert er den Major von Crampas zu einem Duell heraus. Dieser Ehrenkodex wird gesellschaftlich in einem solchen Fall als verpflichtend betrachtet, da er zur Wiederherstellung der Ehre des betrogenen Ehemanns angesehen wird. Dieses Duell endet tödlich für Crampas.

Effis Eltern verstoßen ihre Tochter ebenfalls aus gesellschaftlichen Beweggründen. Ein Leidensweg für Effi beginnt, denn Tochter Annie bleibt mit Innstetten in Berlin. Effi selbst wohnt zusammen mit Roswitha, zu der sie mittlerweile eine innige Freundschaft pflegt, in einer kleinen Wohnung. Aufgrund einer Verschlechterung des gesundheitlichen Zustandes nehmen ihre Eltern sie letztlich doch wieder in Hohencremmen auf, wo sie aber bald im Alter von 29 Jahren stirbt. Zuvor spricht sie ihren früheren Ehegatten jedoch von aller Schuld frei und durfte ihre Tochter noch einmal sehen, die sie jedoch kaum wieder erkannte.




Weitere Beiträge:

3 Responses to “Effi Briest Inhaltsangabe Teil 2”

  1. 1
    Gina Said: @22:29 

    Das Treffen mit Annie sollte ausführlicher beschrieben werden und nicht nur als Randinformation dastehen, da es doch ein wichtiger Aspekt der Geschichte ist.
    Ansonsten eine sehr gute Zusammenfassung – danke.

    Gruß,
    Gina

  2. 2
    Sabrina Said: @16:12 

    Hier noch eine kleine Ergänzung, die allerdings schon in eine Analyse eingeht, aber dennoch sehr hilfreich ist !)

    ich würde auch den Aspekt des Duells noch mehr herausarbeiten. da er ja die Klimax stellt.
    Es ist wichtig zu sagen, dass die Bedeutung des Duells zur Währung der Mannesehre steht, ABER Instetten nachdem er die Briefe gelesen hat auffällig lange über sein weiteres Vorgehen überlegt hat. Dies zeigt ihn als kritisch – reflektierenden Charackter, der auf einer menschlich – emotionalen Ebene Vorbehalte gegen den Adeligen Ehrenkodex anführt. Folgende Contra motive sollten dabei genannt werden :
    * das Fehlen jeglicher Hass- und Rachegefühle (s.269)
    * die innere Bereitschaft, Effi zu verzeihen (s.269).

    Instetten unterordnet sich dennoch als Individuum der normativen Kraft gesellschaftlicher Regeln, da er selbst jegliche persönliche Einstellung zurückstellt und Angst vor der gesellschaftlichen Ächtung hat (S.270).

    Zudem ist desweiteren wichtig zu sagen, dass Instetten ebenfalls als Opfer angesehen werden kann, da er nicht aus persönlicher Überzeugung und eigener Idelogischer EInstellung agiert, sondern nach den vorgegebenen Normen und Richtlinien, trotz der aufgebauten Zuneigung zu Effi Ihre gesellschaftliche Ächtung vollzieht.

    Auch noch etwas zu dem Gespräch was Instetten mit Wülersdorf führt er disskutiert mit ihm die Situation und zeigt seine Unsicherheit. Vollzieht aber schlussendlich dennoch die vorgegebene Norm.

    Gruß
    Sabrina

  3. 3
    Admin Said: @16:23 

    Hallo Sabrina,

    besten Dank für deine Ergänzung.

    Gruß

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment