Deutsch-Themen aus dem Deutschunterricht von einem Schüler für Schüler

Anbei eine Analyse des 1. Auzug, 1. Auftritt vom Buch Nathan der Weise. Angesprochen werden das Szenenumfeld (Personen, Ort, Umfang), eine Zusammenfassung der Szene und eine Erläuterung der Besonderheiten der Szene.

Allgemeines

Aktive Personen: Daja, Nathan
Erwähnte Personen: Recha, Tempelherr, Sultan Saladin

Ort: Flur in Nathans Hause

Umfang: 6 Seiten

Zusammenfassung:

Der Jude und Kaufmann Nathan kommt von einer (Geschäfts)Reise zurück nachhause. Dort erwartet ihn die Christin Daja, die für die Erziehung seiner Tochter verantwortlich ist. Nathan erfährt von Daja, dass sein Haus gebrannt habe und fast seine Tochter Recha in den Flammen umgekommen wäre. Lediglich das mutige Einschreiten eines Tempelherrs, der Recha aus den Flammen rettete, konnte den sicheren Tod seiner Tochter verhindern. Dieser Tempelherr wurde noch vor einigten Tagen zuvor vom Sultan Saladin begnadigt. Mehr erfährt man in dem ersten Auftritt des ersten Aufzug über die Person Tempelherr nicht:

Daja: Er kam, und niemand weiß woher.
      Er ging, und niemand weiß wohin.

Daja erklärt Nathan weiter, dass sie versucht habe, den Tempelherr später noch einmal für seine Tat zu danken. Der Tempelherr hingegen wollte den Dank nicht annehmen und verspottete Daja sogar. Daja ließ aber nicht locker, erntete aber Tag für Tag den gleichen Hohn. Seit längerem ist der Tempelherr nun aber schon nicht mehr erschienen und keiner weiß wo er abgeblieben ist. Nathan erklärt, dass er den Tempelherr sprechen möchte:

Nathan: Sodann such ich den wilden, launige
        Schutzengel auf. Und wenn ihm noch beliebt,
        Hiernieder unter uns zu wallen; noch
        Beliebt, so ungesittet Ritterschaft
        Zu treiben: find ich ihn gewiss; und bring
        Ihn her.

Erläuterung:

Schon im ersten Auftritt des ersten Aufzug von Nathan der Weise deutet der Autor Lessing daraufhin, dass Recha nicht die leibliche Tochter von Nathan ist und dies unter anderem auch ihre Erzieherin Daja weiß. Dies macht folgende Text-Passage deutlich:

Nathan: Warum erschreckest du mich denn? - O Recha!
            O meine Recha!
Daja: Eure? Eure Recha?
Nathan:Wenn ich mich wieder he ebtwöhnen müsste,
            Dies Kind mein Kind zu nennen!
Daja: Was Ihr besitzt, mit ebenso viel Rechte
        Das Eure?



Weitere Beiträge:

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment